Impuls-Team

Unsere Arbeit ist unsere Leidenschaft und ein positiver Antrieb für jeden neuen Tag. Sie bringt uns dazu, Herausforderung als Chance zu verstehen und neue Ziele zu erreichen. 

Wir sind ein Impuls-Team...

...aus dem Kernteam Bildung und Wirtschaft und weiteren Interessierten der Akademie für Potentialentfaltung in der Schweiz.
In Unterstützung mit der Akademie für Potentialentfaltung  ist es unser Anliegen, Begegnungen und Wirkräume zu gestalten,  begleiten,  unterstützen,  vernetzen und Menschen zu ermutigen, wo es darum geht, spielerisch auszuprobieren, ob es auch anders geht als bisher. 

«Einfach Leichter, ...statt schwerer.»

siehe auch: www.wuerde-in-der-wirtschaft.ch

Akademie für Potenzialentfaltung

Die Akademie für Potentialentfaltung macht aufmerksam auf das, was bereits erfolgreich  entwickelt worden ist und begleitet die Menschen in gemeinschaftsbildenden, bewusstseindfördernden Prozessen. 
Danke, dass Sie diesen Event vom 21. September 2019 unterstützen.


Würde in der Bildung

Als "Wuerde-in-der-Bildung" sind wir unterwegs, um Bewusstsein und Vertrauen zu „bilden“… wieder zu finden… ! Dies ist auch im Schulsystem möglich, solange die freie Bildungswahl noch nicht eingeführt ist. Überall können kleine Fenster geöffnet werden. Je mehr Licht da hinein flutet, desto heller werden die Räume und bald braucht es keine Mauern mehr… ☺


Anna Makiol


Warum bin ich hier?
Die vielen Kinder im Schulsystem, welche heute nicht ihr wahres Potential leben können, habe ich im Fokus. Meiner Meinung nach wäre eine freie Schulwahl naheliegender, als das System "verändern" zu wollen... jedoch ist dies jetzt noch nicht Realität. Bis dies erreicht ist, arbeite ich daran, neue Wege zu finden innerhalb der Schule. Die Idee, die Potential- und Entwicklungsräume im Lehrplan21 sichtbar zu machen, helfe ich umzusetzen. Ich bin offen für das, was sich daraus weiter entwickelt! 
"EINFACH lernen auch in Schulen" ist mein Leitsatz!

Simone Ortner Rosales

Warum bin ich hier?
Die Schüler in ihrem Lernen als Lehrer zu begleiten und führen, ist in der heutigen Zeit eine komplexe Aufgabe. Der  Lehrplan21 zeigt dabei eine neue Ausrichtung. Diese bringt Chancen und damit verbunden auch neue Herausforderungen mit. Wie können wir mit einer Haltung des Supportiv-Leaders das Lernen so gestalten, dass das individuelle, kindorientierte Lernen möglich wird? 

Paula Duwan


Warum bin ich hier?
Ich beschäftige mich seit 25 Jahren mit Fragen rund um die Entwicklung des Menschen. Die Grundlagen des Lehrplan21 greifen verschiedene mir wichtige Aspekte auf und ich engagier mich für eine nachhaltige Umsetzung dieses Gedankenguts.

Jorge Cendales


Warum bin ich hier?
Entwicklung lässt sich nicht aufhalten! Unsere Gehirne wollen bis zum letzten Tag lernen. Mein Anliegen ist, dass Menschen sich ihrer lebenslänglichen Entwicklungspotenziale bewusst werden und jeder von uns seinen Beitrag für ein würdevolles Miteinander ermöglicht.

Unsere Fragestellungen

Was gibt es noch zu tun, damit die guten Ideen des LP21 (Grundlagen) umgesetzt werden können und die Transformation in ein Bildungssystem mit dieser hohen Qualität gelingt?

Wie können wir Kinder auf ihrem Weg bestmöglich unterstützen, damit sie ihre Potentiale entfalten können innerhalb des Lehrplan21, damit sie zu eigenständigen, selbstwirksamen, selbstbewussten Menschen heranwachsen, um später als erwachsene Individuen Teil einer würdevollen Gemeinschaft zu sein? 

Im Dialog: Was ist mit dem LP21 gelungen? Was geschieht in der Realität (Umsetzung bisher)? Was braucht es weiter ?

Unser Fokus sind die Impulstagungen

Unser Anliegen 

Brücken bauen, Kontakte und Begegnung herstellen zwischen Menschen, damit sie sich wieder begeistern können für den LP21.
 
Gerald Hüther und die CH- Schulwelt!. 
Eine Premiere, dass ein Experte wie Gerald Hüther im Kontext zum LP21 eingeladen ist.



Dialog - Trialog - Multialog - Vernetzung

Angst-Mut-Dilemma im Bildungssystem

Wie können wir vermehrt "mutig" sein auf dem Weg zur Wandlung, wo uns der LP21 mit geeigneten Grundlagen die passenden Werkzeuge und Haltungsfragen in die Hand legt.
 

Schweiz hat Potential für Paradigmenwechsel in der Bildung

Wir haben einen Lehrplan mit Modellcharakter, der würdevolle, nachhaltige Ansätze und Gedanken transportiert! Wir haben ein altes System, das in ein Neues übergeführt werden soll, damit die Kinder ihre Freiräume erhalten und sich im Lernen entwickeln können. 
Wege gibt es. Sie müssen sichtbar und bewusst gemacht werden. Dafür ist dieser Event da!

Trete mit uns in Kontakt