«Es wäre also an der Zeit, aufzuwachen und unsere Schulen in das umzuwandeln, was sie sein müssten: 

Werkstätten des Entdeckens und Gestaltens, Erfahrungsräume zur Entfaltung der in allen Kindern angelegten Potentiale, Begegnungsorte für das Voneinander- und Miteinander-Lernen, Basislager des Erlebens von gegenseitiger Achtung und Wertschätzung und des Gefühls, aneinander und miteinander über sich hinauswachsen zu können.» 

Gerald Hüther


Aktuelle Anlässe

Melde uns Deine Anlässe, die wir hier gerne aufschalten.... vernetzen... sichtbarmachen!


Warum Bildungsvernetzung am Wirtschaftsgipfel so viel Sinn macht!?

Interessierte bildungsaktive Menschen und Organisationen kommen in Bern am 9.11.2019 zusammen am 

3. öffentlichen Schweizer Wirtschaftsgipfel 

Multidimensionale Lösungen – Gegenwart und Zukunft verbinden

In diesem Rahmen öffnen wir ab 12h einen Konferenz-Raum für Bildungsvernetzung zu den brennenden Themen, die uns alle betreffen:

Wirtschaft – Bildung – Politik - Wohin?

 

Der Wandel zu einer neuen Gesellschaftsform ist nicht mehr zu übersehen. Dabei werden bestehende Paradigmen in Frage gestellt. Offensichtlich ist die Aus-Bildung von Menschen, die der Wirtschaft dienen, nicht mehr zukunftsfähig.

 

Wie können Menschen Bildung erfahren, damit die angeborene Lernfreude zur persönlichen und zur gesellschaftlichen Potentialentfaltung ein Leben lang wach bleibt? Und wie gestalten wir Bildung, damit die Menschen auf das Leben in der Zukunft vorbereitet werden, wo wir alle keine Ahnung haben davon, was uns da erwarten wird....?

 

Wir gehen mit Bildungsvertretern, Politikern, Wissenschaftlern und Wirtschaftsvertretern dieser  und weiterführenden Fragen nach.  

Nehmen wir diese Chance wahr, dieses Treffen als Initialisierung für weitere Schritte zu nutzen und erste Ergebnisse auch dem Bundesrat zu präsentieren!

....: Auf Eure Teilnahme freuen wir uns. 

Infos und Anmeldung unter: www.wigi3.ch  

Anna Martina Makiol und Simone Ortner 

mit erweitertem Team: Anna Lundquist, David Bussmann, Martina Amato

 

 



Casa Babetta

Ein Abend für Menschen, die für den Wandel im Schulsystem brennen und Wege suchen, wie sie dazu beitragen können. 

Blick hinter die Kulissen am: Freitag, 22. November 2019 / 19:00 – 21:30 Uhr

in der Casa Babetta, Altgass 9a, Hitzkirch*

Ludwine Gerrits, Gründerin und Schulleiterin, berichtet an diesem Abend über ihren Weg von der Vision bis zur Gründung der Casa Babetta im 2014 und über ihre Erfahrungen mit dem Schulalltag. Eva Bonauer ist seit dem Schuljahr 2015/16 Begleiterin in der Casa Babetta und als Leiterin einer Regionalgruppe der Glücksschule Initiatorin dieses Abends. Peter Rüttimann ist Mitgründer der Casa Babetta und Experte für Behördenfragen.

Themen:

  • Was bedeutet «natürlich lernen»?
  • Wie können wir Kinder achtsam, gleichwürdig und authentisch begleiten?
  • Wie finde ich den Mut, meinen Weg zu gehen?
  • Wie packe ich eine Schulgründung an?
  • Wie geht das mit den Behörden und den Finanzen?
  • Wie sieht das Eintrittsverfahren für die Kinder/Familien aus?

Im Anschluss an den Informationsteil geben wir Raum zum Austauschen und Vernetzen.

Anmeldung und weitere brennende Fragen bis spätestens Mittwoch, 20. November per Mail an:

ludwine.gerrits@casababetta.ch


Ausgleich: CHF 15.-



1. Bildungskongress Thun

Samstag, 21. März 2020


STÄRKEN ENTDECKEN, POTENTIALE ENTFALTEN

SCHULE UND WIRTSCHAFT IM DIALOG


  • Neue Möglichkeiten kennenlernen
  • Innovationen entdecken
  • Ausprobieren
  • Unterstützung erfahren
  • Verantwortung übernehmen
  • Quer denken
  • Zufriedenheit erreichen
  • In einer Welt im Umbruch
  • Das gelingt. Im Dialog. Im Austausch


Am ersten Thuner Bildungskongress vernetzen wir Schul-und Wirtschaftsfachleute sowie weitere bildungsinteressierte Menschen. 

Wir sorgen für Inspiration und Diskussion, wir fördern Innovation und Anregung und bieten überraschende Erkenntnisse. 

Unsere Referentinnen und Referenten aus Wirtschaft und Bildung stellen interessante Denkansätze, neuste, wissenschaftliche Erkenntnisse, überraschende Lehr- und Lernformen, zukunftsweisende Schul-, Arbeits- und Ausbildungsmodelle vor und bieten aufschlussreiche Einblicke in bedeutsame Veränderungsprozesse der Schul-und Wirtschaftswelt.

 In Thun. Aus der ganzen Schweiz.


AMELDUNGEN AB SOFORT HIER, ANMELDESCHLUSS 

ORT:

Hotelfachschule Thun und Gymnasium Schadau Thun


KOSTEN:      

135 Franken pro Person, inklusive Zwischen- und Mittagsverpflegung.

Die Erziehungsdirektion des Kantons Bern anerkennt den Bildungskongress Thun als offizielle Weiterbildungsveranstaltung. 


Mireille Guggenbühler, Tabea Reusser, Maurizio Sederino









Zielsetzungen

Wir geben Dir die Möglichkeit, Dich mit Vordenkern, Mutmachern und Gleichgesinnten weiter zu vernetzen, die Dich in deinem persönlichen und würdevollen Schul-Entwicklungs-Stil weiter stärken und Dich in der Umsetzung Deiner persönlichen Ideen unterstützen!

Dabei ist klar… es geht nichts über die eigene Erfahrung! Lernen findet genau hier statt, wo wir nicht schon wissen, wo genau der Weg durch geht… - So wird auch der Impulstag zu einem Event mit Überraschungen, Momenten des Ausprobieren und selber Reflektieren.